Ist Helicobacter Pylori ansteckend?

Helicobacter ist ein Bakterium, das den Magen und den gesamten Verdauungstrakt besiedelt. Ist der Helicobacter pylori ansteckend? Kann ich jemanden mit Helicobacter anstecken?

Wie wird H. Pylori verbreitet?

Helicobacter Pylori (H. Pylori) ist eine sehr häufige - und ja, ansteckende - Bakterienart, die den Verdauungstrakt infiziert. Normalerweise gelangen die Bakterien in den Mund und arbeiten sich in den Magen-Darm-Trakt vor. Diese Bakterien können auch im Speichel leben.

Obwohl H. Pylori-Infektionen in der Regel harmlos sind, sind sie für die meisten Geschwüre im Magen und Verdauungstrakt verantwortlich. Diese Geschwüre können zu schwerwiegenderen Komplikationen führen.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie sich mit H. Pylori infizieren können, welche Symptome auftreten und wie die Krankheit behandelt wird.

Ein Beitrag in der Zeitschrift Gastroenterology aus dem Jahr 2018 weist auf ein weiteres Problem hin: Die weltweite Resistenz von H. pylori gegen Antibiotika nimmt möglicherweise dramatisch zu.

Helicobacter Pylori


H. Pylori ist hoch ansteckend

  • Eine H. Pylori-Infektion kann durch Küssen, Oralsex und kontaminierte Lebensmittel oder Trinkwasser übertragen werden.
Wenn Sie Antibiotika zur Behandlung von H. Pylori einnehmen, sind Sie weiterhin ansteckend, bis Tests zeigen, dass die Infektion geheilt ist.  

Was sind die Risikofaktoren?

Das Leben auf engstem Raum oder in Gebieten ohne durchgängig saubere Wasser erhöht das Risiko einer H. Pylori-Infektion. Auch unhygienische Verhältnisse zu Hause können das Risiko einer Infektion erhöhen.

Diese Bedingungen sind in der Regel in Entwicklungsländern häufiger anzutreffen, weshalb H. Pylori in diesen Regionen eine größere Gefahr darstellt als in Gebieten mit zuverlässigeren Quellen für sauberes Trinkwasser.

Darüber hinaus kann das Zusammenleben mit Familienmitgliedern oder anderen Personen, die eine H. Pylori-Infektion haben, das Risiko erhöhen. Menschen, die Antibiotika zur Behandlung einer H. Pylori-Infektion einnehmen, sind weiterhin ansteckend, bis Tests bestätigen, dass die Infektion vorbei ist.

Wie kann man einer Infektion mit Helicobacter vorbeugen?

Es ist nicht immer klar, wie H. Pylori von einer Person auf eine andere übertragen wird, aber gute persönliche Hygiene ist eine Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit einer Infektion zu verringern. Gründliches und häufiges Händewaschen ist wichtig, insbesondere nach dem Toilettenbesuch und vor dem Essen oder Kochen.

Sie sollten auch darauf achten, dass Ihre Lebensmittel sauber sind und richtig zubereitet wurden. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass Ihr Trinkwasser sicher und sauber ist.

Wenn Sie mit einer Person zusammenleben, die an H. Pylori erkrankt ist, sollten Sie sicherstellen, dass diese Person ihr Therapie-Programm wie vorgeschrieben durchführt. Eine Person ist immer noch ansteckend, bis sie ihre Behandlung abgeschlossen hat und Tests zeigen, dass die Infektion verschwunden ist.

Doch welche Symptome sind typisch für eine Besiedlung mit Helicobacter Pylori?

Lesen Sie hier mehr über dieses Thema: Wie stellt man fest, ob man Helicobacter Pylori hat?

Wenn Sie H. Pylori haben, aber keine Symptome, sind Sie trotzdem ansteckend

  • Wenn Sie keine erkennbaren Symptome haben, aber immer noch mit H. Pylori infiziert sind, können Sie die Krankheit an andere weitergeben.
  • Eine Person, die sich in Behandlung befindet, ist immer noch ansteckend, bis sie ihre Behandlung abgeschlossen hat und Tests zeigen, dass die Infektion verschwunden ist.

Wie wird sie diagnostiziert?

H. Pylori-Infektion wird durch eine Kombination aus einer körperlichen Untersuchung und bestimmten Labortests diagnostiziert. Bei den Labortests wird nach den eigentlichen Bakterien oder nach Anzeichen dafür gesucht, dass Ihr Körper die Infektion bekämpft.

Diese Tests umfassen:

  • Bluttest oder
  • Stuhltest oder
  • Atemtest

Wie wird H. Pylori behandelt?

Die Behandlung einer H. Pylori-Infektion erfordert in der Regel Antibiotika, um die schädlichen Bakterien abzutöten. In den meisten Fällen wird eine Kombination aus zwei verschiedenen Antibiotika verschrieben.

Nach Abschluss der Antibiotikabehandlung werden Sie erneut getestet, um sicherzustellen, dass die Infektion verschwunden ist. Manche Infektionen erfordern eine zusätzliche Antibiotikagabe.

Auch andere Medikamente können hilfreich sein. Dazu gehören:

  • Protonenpumpeninhibitoren
  • Histamin-(H2)-Blocker
  • usw.

Wie verläuft die Erholung von H. Pylori?

Sobald die Behandlung begonnen hat, sollten Sie sich in etwa vier Wochen zu einem Kontrolltermin bei Ihrem Arzt melden. Dort werden Sie erneut untersucht, um festzustellen, wie gut Sie auf die Behandlung ansprechen und ob die Infektion ausgeheilt ist.

Wenn Sie die Infektion immer noch haben, kann eine weitere Therapie erforderlich sein. Ihr Arzt kann eine andere Kombination von Medikamenten in Betracht ziehen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Sie sind überzeugt, dass Ihre Verdauungsprobleme durch den Helicobacter verursacht werden.

Testen Sie sich selbst mit einem Helicobacter Pylori-Antigen-Test und vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt.

Helicobacter Pylori Selbsttest: Test für Zuhause, Schnelltest

 

Textquelle: Web Healthline

Helicobacter Pylori

Helicobacter Pylori (H. Pylori)

Helicobacter Pylori (H. Pylori) ist eine Art von Bakterien, die im Verdauungssystem lebt.

H. Pylori