Inulin

Was wissen Sie über Inulin, ein gesundes Prebiotikum? Inulin zählt zu den Fructanen. Es handelt sich um einen Ballaststoff, der in manchen Pflanzen vorkommt. Viele Forschungen haben seine Vorteile untersucht, ob es zur Verbesserung der Gesundheit und des Verdauungstrakts, oder als Mittel zum Abnehmen beiträgt.

Inulin Chicorée

Was ist Inulin

Inulin ist ein Präbiotikum. Es ist ein Ballaststoff, der sich positiv auf die Darmgesundheit wirken kann. Einige Pflanzen enthalten Inulin. 

Inulin ist:

  • ein wasserlöslicher Ballaststoff
  • Fructan: wie andere Fructane ist es ein Präbiotikum, was bedeutet, dass es gesunden Bakterien im Darm hilft

Wo gibt es Inulin

Es kommt natürlich in vielen Pflanzen vor, aber es ist auch möglich, es zu produzieren.

Welche Pflanzen enthalten Inulin?

Mehr als 36.000 verschiedene Pflanzen bilden Inulin. Das beste Inulin befindet sich in den Wurzeln der Pflanzen. Chicorée oder auch Zichorie ist die reichste Quelle der Ballaststoffe.

Tabelle ausgewählter Pflanzen und deren Inulingehalt:

  • Zichorienwurzel 35,7–47,6 g
  • Topinambur 16–20 g
  • Knoblauch, 9-16 g
  • roher Spargel, 2-3 g
  • rohes Zwiebelpulpe, 1,1-7,5 g
  • Weizen, 1-3,8 g
  • rohe Gerste, 0,5-1 g

Andere Quellen

Inulin ist auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder als Zutat erhältlich in:

  • Proteinriegel und Müsliriegel
  • Joghurt und andere Milchprodukte
  • Getränke
  • gebackene Leckereien und Nachspeisen

Inulin und seine gesundheitliche Vorteile

Verschiedene Gründe für Inulin-Verwendung, es kann:

  • Verbesserung der Verdauungsgesundheit
  • Verstopfung lindern
  • den Gewichtsverlust fördern
  • bei der Kontrolle von Diabetes helfen