Lactobacillus plantarum: probiotische Bakterien

Lactobacillus plantarum (oder auch Lactiplantibacillus plantarum und L. plantarum) ist ein probiotisches Bakterium mit vielen verschiedenen Stämmen (Typen).

Wo kann ich L. plantarum finden?

Lactobacillus plantarum ist in den folgenden Produkten zu finden:

  • fermentierten (vergorenen) Lebensmitteln und Getränken
  • frei verkäufliche probiotische Nahrungsergänzungsmittel

Wissenschaftler haben L. plantarum auch in den Schleimhäuten, im Speichel und im Verdauungstrakt (Darm) des Körpers beobachtet. Dieser Artikel beschreibt die Verwendung, den potenziellen Nutzen und die Sicherheit von L. plantarum.

Was sind fermentierte Lebensmittel und Getränke?

Fermentierte Lebensmittel und Getränke haben auf der ganzen Welt eine lange Geschichte. L. plantarum ist in fermentierten Lebensmitteln und Getränken wie den folgenden zu finden:

  • gesalzene Oliven
  • fermentierte Würste
  • fermentierte Sojamilch
  • koreanisches Kimchi
  • eingelegte Gurken
  • Sauerkraut
  • einige Käsesorten
  • getrockneter, ungesalzener Fisch, einschließlich Kabeljau
  • Tofu
  • usw.

Es gibt noch viel mehr fermentierte Früchte und Gemüse, als hier aufgeführt sind.

Forschung

Das Mikrobiom (die Gesamtheit der im Körper lebenden Mikroorganismen) stößt auf großes Interesse. Wissenschaftler weisen auf Zusammenhänge zwischen dem Darmmikrobiom und der Gesundheit des Nervensystems hin. Studien haben gezeigt, dass eine Veränderung des Gleichgewichts der Mikroben im Körper Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. L. plantarum beeinflusst das Mikrobiom nicht nur im Körper. Er wurde bei den folgenden Erkrankungen untersucht.

  1. Unterstützung der Verdauung: L. plantarum kann dazu beitragen, das Gleichgewicht des Mikrobioms im Darm zu erhalten und eine gesunde Verdauungsfunktion zu unterstützen. Dieses Bakterium produziert Milchsäure und andere Substanzen, die dazu beitragen können, das Wachstum schädlicher Bakterien im Darm zu reduzieren und die Verdauung zu fördern.
  2. Das Immunsystem wird gestärkt: Probiotika wie L. plantarum können das Immunsystem unterstützen, indem sie dazu beitragen, das Gleichgewicht zwischen "guten" und "schlechten" Bakterien im Darm zu erhalten. Dies kann zu einer besseren Abwehr von Infektionen und Entzündungen führen.
  3. Entzündungshemmung: L. plantarum hat entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Dies kann für Menschen, die an entzündlichen Krankheiten wie dem Reizdarmsyndrom oder Morbus Crohn leiden, von Vorteil sein.
  4. Förderung einer gesunden Haut: Es gibt Hinweise darauf, dass L. plantarum zur Erhaltung einer gesunden Haut beitragen kann, insbesondere durch seine Wirkung auf das Immunsystem und die Verringerung von Entzündungen. Dies kann sich positiv auf ein gesundes Aussehen der Haut auswirken.
  5. Unterstützung des Stoffwechsels: Einige Studien deuten darauf hin, dass L. plantarum eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel haben kann, einschließlich der Regulierung des Blutzuckerspiegels und der Unterstützung des Fettstoffwechsels.
  6. Unterstützung der psychischen Gesundheit: Es gibt auch Hinweise darauf, dass die Gesundheit des Darmmikrobioms einen Einfluss auf die psychische Gesundheit haben kann. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass L. plantarum zum Abbau von Stress und Ängsten beitragen und das psychische Wohlbefinden fördern kann.

Beratung durch einen Arzt oder Apotheker

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass L. plantarum trotz all dieser Vorteile kein Heilmittel ist und seine Wirkung individuell sein kann. Jede Person kann anders auf Probiotika reagieren, daher ist es immer ratsam, einen Arzt zu konsultieren, bevor man probiotische Nahrungsergänzungsmittel einnimmt.

Nebenwirkungen und Sicherheit

Einige Menschen haben Nebenwirkungen von L. plantarum erfahren, darunter Blähungen und Völlegefühl. In den folgenden Fällen sollten Sie die Einnahme von L. plantarum vermeiden, bis Sie sie mit Ihrem Arzt besprochen haben:

  • Menschen mit geschwächtem oder beeinträchtigtem Immunsystem
  • Frühgeborene

Wie beeinflusst das Darmmikrobiom die Verwendung bestimmter Medikamente im Körper und wie wirken sich Medikamente auf das Mikrobiom aus?

Antibiotika

Antibiotika sind zwar nützlich, können aber die Zahl der guten und schlechten Mikroben im Körper verringern.

Und andere

Die Untersuchung ergab jedoch, dass auch die folgenden nichtantibiotischen Arzneimittel den Gehalt an Lactobacillus-Arten im Körper beeinflussen:

  • ACE-Hemmer (Angiotensin Converting Enzyme)
  • Opioide
  • Protonenpumpenhemmer (PPI)
  • trizyklische Antidepressiva (reduzieren den Lactobacillus-Spiegel)

Schlussfolgerung

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass L. plantarum einige gesundheitliche Vorteile haben kann. Um die Aufnahme von L. plantarum über die Nahrung zu erhöhen, sollten Sie zu fermentierten Lebensmitteln wie Sauerkraut und Kimchi greifen. Lactobacillus plantarum kann auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden.

Häufig gestellte Fragen

Ist Lactiplantibacillus plantarum dasselbe wie Lactobacillus plantarum?

Ja. Lactiplantibacillus plantarum ist eine der vielfältigsten Arten von Milchsäurebakterien. Es war früher als Lactobacillus plantarum bekannt.

Wie hoch ist die empfohlene Dosierung von Lactobacillus plantarum?

Wenn Sie sich für unser Nahrungsergänzungsmittel entscheiden, dann nehmen Sie 2 Kapseln pro Tag. Auf diese Weise nehmen Sie die empfohlene Tagesdosis ein.

Lactobacillus plantarum: probiotische Bakterien
Pixabay
Textquelle: hier

Mastix-Bestseller

1 von 18